Gründe für eine Brustvergrößerung

Persönliche und praktische Gründe…

Die Gründe für eine Brustvergrößerung /Brustaugmentation oder Brustvergrößerung in Kombination mit Bruststraffung können bei Frauen individuell und vielfältig sein.

Lebensfreude, Selbstwertgefühl und Ausstrahlung werden in einem hohen Maße durch das Aussehen beeinflusst. Aus der Beratung und Erfahrung vieler Brustvergrößerungen wissen wir, dass Frauen im Anschluss an eine Brustvergrößerung meist eine verbesserte Wahrnehmung ihres Körpers und ein besseres Selbstwertgefühl erleben.

Gründe für eine Brustvergrößerung können sein:
  • Vergrößerung und Straffung der Brust, die in Folge des Stillens an Größe und Form verloren hat
  • Verbesserung der Proportionen
  • Asymmetrie-Ausgleich
Stimmen Sie Ihren OP-Wunsch im Vorfeld mit Ihrem Arzt oder Ärztin im Hinblick auf Ihre Bedürfnisse, Wünsche und Erwartungen ab. Selbstverständlich können die Informationen unserer Webseiten nur allgemein sein und kein Arztgespräch ersetzen.

Brustvergrößerung | Überblick

  • Klinikaufenthalt: 1-2 Tage
  • Narkose: Vollnarkose
  • Stütz-BH: für 4-6 Wochen
  • Heimreise: Begleitperson - nicht selbst
  • Nachkontrolle: 10-12 Tage nach OP beim Hausarzt, selbstauflösende Fäden
  • Narbenbildung: Narben verblassen nach etwa 6 Monaten ggf. mit einer Narbenbehandlung
  • Arbeitsfähig: nach etwa 2 Wochen, schwere Arbeiten meiden
  • Sport und Solarium: nach etwa 4 Wochen,Solarium etwa 12 Wochen meiden
  • Silkongelimplantate: Standardimplantate 180 ml-400 ml sind vorrätig
  • Stillfähigkeit: bleibt erhalten
  • OP-Ergebnis: nach etwa 2 Monaten

Tipp: Kostenloses Infopaket

Materialien und Typen der Brustimplantate

Vielfalt der Materialien

Die gängigen Brustimplantate unterscheiden sich durch die Füllung, Konstruktion, Oberflächenbeschaffenheit und durch die Vielfalt in Form und Größe. Unabhängig von der Größe und Form der Silikonimplantate haben alle Implantate eines gemeinsam: Die Hülle besteht bei allen Implantaten aus Silikon. Über 80% der über 40.000 deutschen Patientinnen haben sich für Brustimplantate mit einer Silikongel - Füllung entschieden. Vor Jahren war diese Substanz noch umstritten, weil die Füllung flüssig war. Das Silikon sickerte nach geraumer Zeit aus, verteilte sich im Körper und verursachte gesundheitliche Probleme. Teilweise sollen Silikonhüllen auch bei starker Einwirkung geplatzt sein. Heutiges Gel ist so fest, dass es selbst dann die Form wahrt, wenn es in 2 Hälften geschnitten wird. Jährlich können in dieser Konsistenz nur noch 0,1% der Füllung austreten. Diese Menge kann vom Körper ohne Einschränkung vertragen werden. Die besten Eigenschaften weist Silikon auf. Es fühlt sich fest und natürlich an und bewahrt seine Konsistenz. Dies trifft jedoch für die möglichen Alternativen nicht zu.

Silikongel - Brustimplantate

Am häufigsten werden Silikongel - Brustimplantate für die Brustvergrößerung (Mamma-Augmentationsplastik) / Brustkorrektur verwendet, da diese über die besten Eigenschaften verfügen. Silikonimplantate sind gefühlsecht, lange haltbar und weisen die größte Formvielfalt auf. In den CZ-Wellmed Vertragskliniken werden ausschließlich EU-zertifizierte Silikongel - Brustimplantate der Marktführer Mentor, Mc-Ghan-Inamed, Nagor sowie von Polytech-Silimed verwendet. Die Silikongel-Brustimplantate der heutigen Generation sind in der Form fest, dass sie sogar dann die Form wahren, wenn das Implantat durchschnitten wird.

Silikon - Brustimplantate mit einer aufgerauten (texturierten) Oberfläche verursachen im Vergleich zu einer glatten Silikonhülle deutlich seltener eine Kapselfibrose. Brustimplantate können in der Form rund oder anatomisch (oval und tropfenförmig) sein. Anatomische Silikongel-Implantate wirken auch im Liegen natürlich und entsprechen eher der Anatomie des Körpers. Überwiegend werden für die Brustvergrößerung Implantate zwischen 200 und 400ml eingesetzt.

Einige Fakten

Die Füllung der Brustimplantate besteht aus kohäsivem (vernetztem) Silikongel. Silikongel - Brustimplantate bestehen aus zwei Teilen:
  • Silikonhülle – bestehend aus Silikongummi
  • Silikongelfüllung – kohäsives (gleichmäßig vernetztes) Silikongel mit dem „Memoryeffekt“ Das Tastgefühl ist dem natürlichen Brustgewebe sehr ähnlich.
Kochsalz-Brustimplantate: Bei den Kochsalz-Implantaten wird das Kochsalz in der gewünschten Menge während der Operation eingefüllt. Bei einer evtl. Verletzung der Hülle baut sich das auslaufende Kochsalz zwar komplett ab, hat aber gegenüber den Silikongel - Implantaten weitere Nachteile. Kochsalz-Implantate sind im Vergleich zu Silikongel-Brustimplantaten nicht so gefühlsecht, gluckern, sind schwabbelig und verlieren mit der Zeit an Volumen.
Soja - Brustimplantate: Da keine Hülle absolut dicht ist, sickert flüssiges Pflanzenöl in den Körper. Pflanzenöl hat jedoch die Eigenschaft, dass es nach einer gewissen Zeit ranzig wird und durch die Haut zu riechen ist.

Gesundheitsbehörden warnen daher davor, dass ranziges Öl ggf. das Erbgut schädigen könnte. Auf Anraten des Gesundheitsministeriums wurde Frauen mit einem Kinderwunsch empfohlen, die Soja-Brustimplantate wieder entfernen zu lassen.  

Hydrogel Brustimplantate

sind ähnlich gefühlsecht wie die Silikon- Brustimplantate. Hydrogel hat den Nachteil, dass diese Implantate Wasser ziehen und mit der Zeit hart werden. Hydrogel - Brustimplantate kommen daher nicht mehr zum Einsatz.

Eigenfett

Die Methode,  Brüste mit Eigenfett aufzuspritzen hat sich nicht bewährt. Abgestoßene Fettzellen bilden oftmals Ölzysten. Diese verkalken und verursachen Schmerzen.

Macrolane™ –Brustvergrösserung ohne Skalpell:

Eine Alternative zur klassischen Brustvergrößerung mit Brustimplantaten kann ggf. die „Brustvergrößerung ohne Skalpell sein“. In Lokalanästhesie und ambulant wird das Brustvolumen auf eineine einfache Art und Weise vergrößert und geformt. Bis zu einer Körbchengröße lässt sich die Brust vergrößern. Narbenfrei und ohne Operation wird die gelartige bioverträgliche Hyaluransäure „Macrolane“ in einem neuen Verfahren hinter der Brustdrüse injiziert. Zwei Nachteile hat dieses neue Verfahren: Preis und Haltbarkeit.
Die Hyaluronsäure baut sich nach Monaten wieder ab, so dass die Prozedur mehrmals wiederholt werden muss. Bei ca. 100 – 150 ml. Pro Brust liegen die Kosten der „Brustvergrößerung ohne Skalpell“ in Deutschland bei ca. 3.500 € plus Folgekosten. In den CZ-Wellmed Fachkliniken wird diese Technik nicht angewandt.

Schnittführung, Platzierung, Größe und Form der Brustimplantate

Schnittführung


Drei verschiedene Schnittführungen kommen bei der Brustvergrößerung allgemein in Frage: Brustumschlagfalte (inframammär), Achsel (transavillar) oder rund um die Brustwarze (periareolär)  •    Brustumschlagsfalte: – leichterer Zugang und besseres Sichtfeld für den Arzt. Bevorzugte Schnittführung, da die Narben in der Hautfalte nach einigen Monaten kaum sichtbar sind.
•    Achsel: längere Zugangswege für die Brustimplantate, mit dem Nachteil, dass auch Lymphgefäße verletzt werden könnten. Größere Narbenbildung und erschwerte Blutstillung können bei dieser Schnittführung eher auftreten.
•    Brustwarze: – unauffällige Schnittposition mit dem Nachteil, dass sich die Stillfähigkeit ggf. negativ beeinflusst werden kann. Die CZ-Wellmed Vertragsärzte werden Sie über die Vor- und Nachteile der einzelnen Schnitttechniken bei einem persönlichen Gespräch vor Ort umfassend beraten.
Größe der Brustimplantate:
Brustimplantate gibt es bei den namhaften Herstellern zwischen ca. 100 ml und 800 ml. Implantate zwischen ca. 180 ml und 400 ml sind in der Regel in den Kliniken immer auf Lager. Um die Brüste um eine Körbchengröße zu vergrößern, kommen Implantate zwischen 270 und 300 ml zum Einsatz. Veränderungen von mehr als 2 Körbchengrößen sind schon aus anatomischen Gründen beim ersten Eingriff nicht zu empfehlen.                    

Form der Silikonimplantate

Zwei Formen der Brustimplantate gilt es zu unterscheiden:

  • rund und
  • anatomisch „tropfenförmig“

Anhängig von der gewünschten Brustform, entscheiden Sie und Ihr Arzt zwischen einem anatomischen oder einem runden Brustimplantat. Die Formen der Brustimplantate variieren im Durchmesser, Profil und im Volumen. Dem Operateur stehen je nach Körpertyp der Patientin, unterschiedliche Projektionsprofile der Implantate zur Verfügung: Mittelprofil, Mittelprofil Plus und Hochprofil. Wünschen Frauen mit einem schmalen Oberkörper eine besonders starke Wirkung, sind die Hochprofil-Implantate eine gute Option.

Anatomisch geformte Implantate geben der Brust eine natürliche, sanft ansteigende  Silhouette. Das gleichmäßig geformte, kohäsive Silikongel fühlt sich natürlich und angenehm weich an. Angeboten werden die Implantate in verschiedenen Konsistenzen.

Platzierung der Brustimplantate

Zwei Möglichkeiten gibt es um die Brustimplantate zu platzieren. Platzierung, Schnittführung und Auswahl der Implantate sind zentrale Punkte eines Arztgespräches in unseren CZ-Wellmed Schönheitskliniken in Tschechien.

  • Platzierung unter dem Brustmuskel: Hierbei ist es eher unwahrscheinlich, dass das Brustimplantat fühlbar ist. Eine Kapselfibrose in Folge einer Verhärtung des Narbengewebes ist ebenfalls seltener. Eine Platzierung unter dem Brustmuskel vereinfacht eine Mammografie. Nachteilig könnten etwas stärker Schmerzen nach der Brustvergrößerung, längere Genesungszeit sowie eine etwas längere Operationsdauer sein.
  • Platzierung auf dem Muskel – unter der Brustdrüse: Heilphase und OP-Dauer sind kürzer. Es besteht jedoch die Gefahr, dass die Implantate bei wenig Brustgewebe deutlich sichtbar sein können.  Die Mammografie ist schwieriger als bei einer Platzierung unter dem Muskel, jedoch mit der Ekkl und-Technik möglich.

Zertifizierung und Hersteller von Markenimplantaten

Informieren Sie sich im Vorfeld über die einzelnen Implantatstypen mit all den Vorteilen aus der Produktpalette unserer Anbieter. Gemeinsam mit dem Arzt Ihres Vertrauens können Sie dann vor Ort eine fundierte Entscheidung treffen. Wichtige Parameter bei der Auswahl des Implantates sind: die Schulterbreite und Hüften sowie die gesamte Anatomie des Körpers. Ob Sie sich für eine Brustvergrößerung mit runden, anatomischen, texturierten oder glatten Silkongel- Brustimplantaten entscheiden, in allen CZ-Wellmed Vertragskliniken werden ausschließlich EU-zertifizierte (Norm EN 12 180) Markenimplantate der Marktführer verwendet.

Polytech, Mentor und Nagor und all unsere Implantate in unserem Sortiment gewähren eine lebenslange Produktaustausch-Garantie.

Fragen und Antworten zu Markenimplantaten

Etwa 3 Monate nach der Brustvergrößerung können Sie wieder einen BH mit Formbügeln tragen. Der Druck der Formbügel könnte ggf. eine dauerhafte Einbuchtung im Bereich der Narben zur Folge haben.

Bis 3 Monate nach der Brustvergrößerung sollte ein Sonnenbad oder Solarium gemieden werden. Hautflecken könnten sich sonst bilden. Narben neigen dazu, dunkler und sichtbarer zu werden. Ein Sonnenbad oder Solarium ist für die Brustimplantate sonst unschädlich.

Von verschiedenen Punkten hängt dies ab. Implantatsstyp, Formung der Tasche, bzw. ob ein bestimmter Grad einer Kapselfibrose vorliegt oder nicht. Während sich weiche Implantate schön und natürlich bewegen, kann das Ergebnis bei Frauen nach der Vergrößerung auch fester sein. Die Brustimplantate bewegen sich dann kaum.

Mit Brustimplantaten von ca. 270 bis 300 ml kann die Brust um eine - zwei Körbchengröße vergrößert werden.

Idealerweise haben Sie Ihr Wunschgewicht. Durch eine enorme Gewichtsveränderung nach dem Einsetzen der Brustimplantate, könnte sich das erzielte Ergebnis unerwünscht verändern. Die Folge könnte ein Absacken und Verkleinerung der Brust sein. Bei stärkerer Zunahme des Gewichtes, könnte sich die Brust ebenfalls vergrößern.

Silikon wird aus dem metallähnlichen, halbmetallischen, chemischen Element Silizium hergestellt. In der Natur verbindet sich das chemische Element zu Siliziumdioxid (Silika). Durch das Erhitzen von Siliziumdioxid mit Kohlenstoff kann Silizium gewonnen werden. Durch die Weiterverarbeitung in langkettige Moleküle, sogenannte Polymere, verwandelt sich die gummiartige, flüssige oder gelartige Substanz. Silikone kommen in allgemeinen Haushaltsartikeln wie Handcremes, Seifen, wasserdichte Beschichtungen, Polituren, Deos, Lebensmittelprodukte, Gleitmitteln, Ölen und in Silikongummi zum Einsatz.

Allergan und Mentor sind Marktführer. Beide Firmen verfügen über eine Erfahrung von über 30 Jahren. Die Herstellung der Brustimplantate, klinische Forschung und Testverfahren unterliegen den strengsten Sicherheitsmaßstäben. Mentor und Allergan garantieren einen kostenlosen Austausch – ohne Operationskosten - so lange Sie leben, bei Beschädigung der Brustimplantate infolge von Ruptur oder Deflation.

Nein. Gibt es in Ihrer Familie eine Vorbelastung, ist eine Mammografie vor der geplanten Brustvergrößerung ratsam. Groß ist das Risiko an Brustkrebs zu erkranken, - mit oder ohne Brustimplantat - wenn die Mutter bereits vor dem 50. Lebensjahr an Brustkrebs erkrankte. Wie sicher sind Silikon – Brustimplantate? Freispruch für Silkongel- Brustimplantate. Das Institut of Medicine - die oberste amerikanische, medizinische Instanz - bescheinigte, dass es keinen Beweis dafür gibt, dass Silikongel- Brustimplantate in einer Weise für irgendwelche ernsthafte körperliche Erkrankungen verantwortlich gemacht werden können. Es gibt demnach keinen Zusammenhang zwischen Brustkrebs und einer Brustvergrößerung mit Silikongel-Brustimplantaten. 1999 wurde von der National Academy Institute of Medicine folgende Schlussfolgerung veröffentlicht: „ Im Rahmen einer Gesamtbetrachtung der epidemiologischen Daten hat der Ausschuss angemerkt, dass man aufgrund der Tatsache, dass es in den USA mehr als 1,5 Millionen erwachsene Frauen aller Altersgruppen mit Silikon-Brustimplantaten gibt, damit rechnen muss, dass bei einigen dieser Frauen Bindegewebserkrankungen, Krebs, neurologische Krankheiten oder andere systemische Beschwerden oder Zustände auftreten. Die Zahlen legen jedoch nahe, dass diese Krankheiten oder Zustände bei Frauen mit Implantaten nicht häufiger auftreten als bei Frauen ohne Implantate."

Mehrere Studien haben ergeben, dass Frauen mit Implantaten deutlich weniger an Brustkrebs erkranken als „ohne“, da Frauen mit Implantaten deutlich öfter einen Vorsorgetermin beim Frauenarzt wahrnehmen. In mehreren Studien wurde nachgewiesen, dass Kuhmilch und handelsübliche Säuglingsmilch einen höheren Silikonanteil haben als die Brustmilch einer stillenden Frau.

Trotz Brustimplantaten ist eine Mammografie (Eklund-Technik) möglich, aber etwas schwieriger und zeitaufwendiger, da zusätzliche Aufnahmen in bestimmten Verschiebungstechniken  erforderlich sind. Fragen Sie ggf. Ihren Frauenarzt/ärztin nach anerkannten Mammografiezentren. Weisen Sie das Personal des Mammografiezentrums auf ihre Brustimplantate hin, damit eine Beschädigung bzw. Einreißen der Brustimplantate durch ein falsches Verfahren (Zusammendrücken der Brust) vermieden wird.

 

  • Budweis: - Polytech, Allergan
  • Uniklinik in Pilsen: - Polytech und Mentor
  • Privatklinik Pilsen: - Polytech MPU
  • Brünn: - Eurosilicone, Mentor
  • Karlsbad: - Polytech
  • Prag 2: - Polytech, Mentor
  • Prag 9: - Eurosilicone, Polytech
  • Prag 4: - Nagor, Eurosilicone
  • Prag 5: - Allergan, Polytech

Nein. Deutsche wie tschechische Kliniken erhalten die Markenimplantate über ein Zentrallager des jeweiligen Herstellers. Die Kosten der Implantate sind für die deutsche Klinik wie für die tschechische Klinik gleich teuer.
In den CZ-Wellmed Vertragskliniken gibt es in den gängigen Größen zwischen 180 ml und 500 ml keine Preisunterschiede für den Patienten.

Standard Silikonimplantate sind normalerweise in den Größen von 180 – 500 ml immer vorrätig. Anatomische Brustimplantate (tropfenförmig) sind in geringerer Anzahl auf Lager. Wünschen Sie eine bestimmte Größe oder Form, so teilen Sie uns dies bitte rechtzeitig mit. Ggf. reichen Sie uns vorab aussagekräftige Fotos ein. Diese leiten wir an die Vertragskliniken weiter.

Die Hersteller empfehlen, die Implantate ggf. nach 15 Jahren zu tauschen. Gibt es keine Verdachtsmomente und die Vorsorgeuntersuchungen werden regelmäßig wahrgenommen, gibt es nach Ansicht vieler Fachärzte keinen Grund, die Implantate auch nach 15 Jahren zu entfernen bzw. zu tauschen. Die Implantate mit einer lebenslangen Garantie müssen nicht ausgetauscht werden.

Kurzflüge sind direkt nach der OP, Langstreckenflüge nach ca. 2 Wochen wieder möglich. Sporttauchen ist 6 Wochen nach der Brustvergrößerung wieder ohne Einschränkung möglich.

Ja. Im Ausweis werden Hersteller, Artikel Nr. Größe und Datum der OP vermerkt.

Das Implantatsgewicht hängt vom Füllvolumen und von der Größe ab. Ein mit 270cc  Gel gefülltes Implantat wiegt ca. 270 g.

Ja. Das Stillen wird durch die Implantate nicht beeinflusst.

Durch die Brustimplantate können in äußerst seltenen Fällen Dehnungsstreifen verursacht werden. Um ein Überdehnen der Haut zu vermeiden, sollten Sie sich ggf. für ein kleineres Implantat entscheiden.

Um das Brustimplantat bildet sich nach dem Eingriff ein Narbengewebe bzw. eine Kapsel. Von einer Kapselfibrose spricht man, wenn das Narbengewebe bzw. Kapsel durch das Zusammenziehen einen Druck auf das Brustimplantat ausüben. Kapselfibrosen sind oftmals die Folge von Blutergüssen, Flüssigkeitsansammlung und Infektionen. Häufiger tritt die Verhärtung auf, wenn das Implantat unter der Brustdrüse – also auf dem Muskel – platziert wird.  Symptome können Schmerzen, eine gewisse Verhärtung, Verformung, Tastbarkeit und Verlagerung des Implantates sein. Bei Verhärtung und starken Schmerzen ist ein erneuter Eingriff notwendig, um das Kapselgewebe zu entfernen bzw. das Brustimplantat auszutauschen.

Während und nach der Schwangerschaft können unterschiedliche Reaktionen auftreten.
Die Brüste werden während der Schwangerschaft größer. Die Veränderungen können von Frau zu Frau unterschiedlich sein. Die Größe der Implantate ist dabei von Bedeutung.

CZ-Wellmed Fachärzte verwenden Silikongel-Brustimplantate:

  • Markenimplantate der Marktführer
  • Alle Implantate sind EU-zertifiziert (Norm EN 12 180)
  • Kein erhöhtes Brustkrebsrisiko
  • auslaufsicher
  • Herstellergarantie - Kostenloser Austausch bei evtl. Materialermüdung

Beratung:

Zentraler Punkt vor jeder Schönheitsoperation ist das individuelle, intensive und persönliche Arztgespräch. Hierbei wird geklärt, ob der Wunsch nach Veränderung durch einen kosmetischen Eingriff realisiert werden kann, oder ob es ggf. auch Alternativen gibt.  Die CZ-Wellmed Fachärzte für Plastische Chirurgie werden Ihnen jede Operations- und Behandlungsmethode verständlich erklären. Bereiten Sie sich für das Arztgespräch gut vor. Scheuen Sie sich nicht, alle unbeantworteten Fragen zu stellen.

Beratung und Information vor einer Schönheitsoperation in Tschechien durch CZ-Wellmed Über uns >>>

Die Informationen zur Brustvergrößerung und über  Brustimplantate können nur allgemein sein und ersetzten kein persönliches, professionelles Arztgespräch.

Kontaktaufnahme bei Fragen zur Brustvergrößerung und Implantaten

Frau Herr Andere
Vorname*
Nachname*
Strasse
PLZ
ORT

Haben Sie Fragen? Hotline: 07161 - 507 28 85

Außerhalb Deutschlands: 0049 - 7161 - 507 28 85
Land
Deutschland Österreich Schweiz andere
Telefon
Handy
E-Mail*

Wunschtermin und Wunschklinik

Wunschklinik
Wunschtermin
Alternativtermin

Rückrufwunsch

Bitte rufen Sie mich zurück
am:
um:

Kostenloses Infopaket

Bitte senden Sie mir das Infopaket
per Post oder
per Email als PDF.
CZ-Wellmed behandelt Ihre Kontaktdaten absolut vertraulich. Ihre Daten werden von uns niemals an Dritte weitergegeben. Eventuelle Rückrufe erfolgen diskret und nur an Sie persönlich.

* Pflichtfelder
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie zu. Infos.