Hyperhidrosis | Schweißdrüsen - OP ab 1.200 €

Sparen Sie bis zu 70% bei einer Operation der  Hyperhidrosis in unseren tschechischen EU-Schönheitskliniken

Operation & Risiken | Preise | OP-Vertrag

Erste Informationen zur Schweißdrüsenbehandlung

Was ist eine Schweißdrüsenbehandlung?

Die Schweißdrüsenbehandlung umfasst verschiedene Methoden, um übermäßige Schweißproduktion bei einer sogenannten Hyperhidrose zu unterbinden. Zum Einsatz kommen dabei Botoxinjektionen oder eine Schweißdrüsenabsaugung.

Wann ist eine Schweißdrüsenbehandlung sinnvoll?

Schwitzen ist ein natürlicher Vorgang. Mit dem abgesonderten Schweiß reduziert der Körper die eigene Temperatur. Deshalb schwitzt man vor allem bei körperlicher Anstrengung oder hoher Umgebungstemperatur. Eine übermäßige Schweißproduktion wird dann zum Problem, wenn eine starke Geruchsbildung mit dem Schwitzen einhergeht. Auch Schweißränder an der Garderobe sind für die Betroffenen oft unangenehm.

Ein übermäßiges Schwitzen kann für die betroffene Person so eine erhebliche psychische Belastung darstellen. Leicht entsteht das Gefühl, alle Mitmenschen mit seinem eigenen Geruch zu belästigen, verbunden mit der Angst, dass diese auf fehlende Hygiene und Pflege des Betroffenen schließen. Viele betroffenen Frauen und Männer fühlen sich unattraktiv und sogar soziale Isolation kann eine Folge sein. In anderen Fällen zeigt sich das unkontrollierte Schwitzen am feuchten Händedruck oder bei Schweißfüßen. In diesen Fällen ist die Anti-Schweiß-Behandlung die einzige Möglichkeit, um nicht mehr unangenehm durch Geruch oder sichtbare Schweißflecken aufzufallen. Chronische Entzündungen verbunden mit Juckreiz sowie durch allergische Reaktionen auf Deos können weitere Probleme sein.

Unser Angebot an Sie

Unsere Erstinformationen zur Schweißdrüsenbehandlung ersetzen natürlich nicht das Arztgespräch vor Ort . Wir von CZ-Wellmed wollen Ihnen gerne auf dem Weg zu einem guten Körpergefühl helfen. Die Eingriffe bei einer Hyperhidrosis werden bei uns ausschließlich von hochqualifizierten Fachärzten für Plastische Chirurgie durchgeführt und liegen aufgrund geringerer Nebenkosten preislich dennoch deutlich unter Behandlungskosten in Deutschland. Auf die Erfahrung unserer CZ-Wellmed Fachärzte für Plastische Chirurgie können Sie vertrauen. 

Weiter zu Hyperhidrosis Operation & Risiken  |  Preise   |  OP-Vertrag

Fragen und Antworten zur Schweißdrüsenbehandlung

Die Schweißdrüsenbehandlung mit Botox dauert etwa 10 Minuten. Eine Schweißdrüsenabsaugung nimmt mit ca. 1 Stunde etwas mehr Zeit in Anspruch. Ein Aufenthalt in der Klinik ist bei beiden Eingriffen in der Regel nicht erforderlich.

Die Behandlung mit Botox ist in der Regel sehr kurz und schmerzarm. Die Achselhöhle kann vor der Behandlung auch mit einer Betäubungssalbe betäubt werden. Bei der Schweißdrüsenabsaugung kommt es zu größeren Schmerzen, weshalb dabei auch eine Lokalanästhesie zum Einsatz kommt.

Grundsätzlich bestehen bei einer Schweißdrüsenbehandlung keine nennenswerten Risiken. Wie bei jedem anderen chirurgischen Eingriff kann es auch bei einer Schweißdrüsenentfernung bei Patienten mit Nieren- oder Leberfunktionsstörungen zu einer Unverträglichkeit der Lokalanästhesielösung kommen. In sehr seltenen Fällen kann es zu Nachblutungen, Einschränkungen der Berührungsempfindlichkeit, Thrombosen und Infektionen kommen.

Bei der Schweißdrüsenbehandlung mit Botox wird keine Narkose eingesetzt. Bei der Schweißdrüsenabsaugung oder Schweißdrüsenentfernung kommt eine Lokalanästhesie zum Einsatz.

Das Ergebnis einer Schweißdrüsenabsaugung ist in der Regel dauerhaft. Ein zweiter Eingriff ist dann meistens nicht notwendig. Bei einer Behandlung mit Botox hält das Resultat 5-12 Monate. Die Schweißdrüsenbehandlung mit Botox kann beliebig oft wiederholt werden. Mit jeder Wiederholung der Behandlung steigt die Zeit, in der das Resultat anhält.

Nach einer Schweißdrüsenbehandlung sind Schwellungen, Infektionen, vorübergehende Taubheitsgefühle und Blutergüsse möglich. Allerdings werden keine dieser Begleiterscheinungen dauerhaft sein.

Nach einer Schweißdrüsenbehandlung sollte 2-3 Tage auf das Duschen verzichtet werden. Ein Verband muss nur einen Tag lang getragen werden, ein Mieder allerdings 1-2 Wochen um die gute Wundheilung zu gewährleisten. Die Haut sollte mit einer fettenden Pflegecreme eingecremt werden. Entstandene Wunden sollten regelmäßig desinfiziert werden.

Hyperhidrosis OP | Überblick

Mindestalter:  18 Jahre
Anästhesie:  Lokalanästhesie
Behandlung:  ca. 1 Stunde
Duschen:  nach 1 - 2 Tagen
Sport:  nach ca. 4-5 Wochen
Risiko:   gering
© dandaman - Fotolia.com
© Piotr Marcinski - Fotolia.com

Kostenlos: Infopaket per Post oder Email

Kontaktaufnahme bei Fragen oder Interesse an einer Hyperhidrosis Behandlung

Frau Herr Andere
Vorname*
Nachname*
Strasse
PLZ
ORT

Haben Sie Fragen? Hotline: 07161 - 507 28 85

Außerhalb Deutschlands: 0049 - 7161 - 507 28 85
Land
Deutschland Österreich Schweiz andere
Telefon
Handy
E-Mail*

Wunschtermin und Wunschklinik

Wunschklinik
Wunschtermin
Alternativtermin

Rückrufwunsch

Bitte rufen Sie mich zurück
am:
um:

Kostenloses Infopaket

Bitte senden Sie mir das Infopaket
per Post oder
per Email als PDF.
CZ-Wellmed behandelt Ihre Kontaktdaten absolut vertraulich. Ihre Daten werden von uns niemals an Dritte weitergegeben. Eventuelle Rückrufe erfolgen diskret und nur an Sie persönlich.

* Pflichtfelder
Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung stimmen Sie zu. Infos.